Eine musikalische Reise von Barock bis ins 21. Jahrhundert

Wo mein Herz – ist mein zu Hause – eine musikalische Reise von Barock bis ins 21. Jahrhundert

Am Sonntag, den 12. Mai um 17:30 Uhr findet in der Wicherngemeinde in Frankfurt ein Liedernachmittag mit Klaviermusik statt.

Kathleen Fritz (Mezzosopran) und Gisèle Kremer (Klavier) laden zu einer musikalischen Reise ein. In den Liedern geht es ums Heimkommen und Fernweh, sich „zu Hause fühlen“ bei einem geliebten Menschen, in der Natur oder in der Musik. Es werden Lieder und Klaviermusik von Barock bis hin zu Chansons des 21. Jahrhunderts dargeboten. Heitere und besinnliche Lieder von Purcell und Franz Schubert erklingen, bis hin zu bekannten Melodien von Leonard Bernstein, u.a. aus dem Musical West-Side-Story und Chansons von Hildegard Knef und Max Raabe. Die Lieder wechseln sich ab mit Klaviermusik aus den verschiedenen Epochen.

Kathleen Fritz bietet im Rhein-Main-Gebiet regelmäßig Stimmbildungskurse und Gesangsworkshops für die Sprech- und Singstimme an. Gisèle Kremer absolvierte ihr Musikstudium in Stuttgart und Frankfurt am Main. Sie ist freischaffende Musiklehrerin und konzertiert regelmäßig als Liedbegleiterin verschiedener Stilrichtungen.

Die beiden Musikerinnen gastieren zum vierten Mal in der Wicherngemeinde und ergänzen sich wunderbar: Kathleen Fritz überzeugt mit ihrer warmen und klaren Stimme, die einfühlsam von Gisèle Kremer begleitet wird. Das Wechselspiel von ausdrucksstarkem Gesang und poetischem Klavierspiel verspricht einen stimmungsvolles Konzert. Der Eintritt ist frei, um Spenden wird gebeten.